Manipulation der Bundestags-Petition gegen den Pakt?

👉 Mein Rundbrief: https://goo.gl/yysbY8
👉 Komm ins Telegram-Team: https://t.me/martinsellnerIB
👉 Petition gegen den UN-Pakt: https://migrationspakt-stoppen.info

Folgt mir auf anderen Kanälen:
– YouTube: goo.gl/NjEjne
– Twitter: https://twitter.com/Martin_Sellner 
– VK: https://vk.com/martinsellner
– Telegram: https://t.me/martinsellnerIB

Über eine Unterstützung meiner Arbeit würde ich mich sehr freuen. Hier findet ihr weitere Infos:

Unterstützen

Vielen Dank!

1 comments On Manipulation der Bundestags-Petition gegen den Pakt?

  • Die Vorgänge im Umfeld der Petion 85565 auf der Petitions-Seite des Bundestages sind sehr ominös und höchst fragwürdig. Ich habe in der Vergangenheit schon mehre “heiße” Petitionen intensiv verfolgt und bei keiner ähnliche Vorgänge beobachtet.

    Die Aussage von Sprechpuppe Wendt, die Zugriffzahlen sind zu hoch, um von der vorhandenen EDV ordentlich bewältigt werden zu könnnen, sind absoluter Mumpitz. Zumindest, wenn man sich im ungefähren Bereich der gezählten und uns somit offiziell zugestandenen Unterzeichner bewegt. Der dadurch entstehende Traffic wäre für eine ordentlich und robust aufgesetzte Serverinfrastruktur problemlos zu handhaben.

    Was aber durchaus sein kann, daß die Zugriffszahlen tatsächlich in Wirklichkeit um Größenordnungen höher liegen, als es uns Wendt&Co. Glauben machen wollen. Bei Nachfragen diesbezüglich hält man sich ja bekanntlich äußerst bedeckt. Schließlich soll alles vermieden werden, das den Eindruck erweckt, als wäre der Anteil der Bürger, die gegen diesen weiteren Ausverkauf unserer Interessen sind, größer als nur eine Handvoll schlecht informierter Wutbürger (aka Nazis®).

    Außerdem muß man davon ausgehen, daß die Server des Bundestages wieder einmal mit DDoS-Attacken der Linkszecken bombardiert werden, um den Zugriff zu erschweren. Das gab es in der Vergangenheit ja schon öfters. Hierbei hat sich immer besonders die linksversiffte Ruhr-Uni Bochum hervorgetan, aus deren Rechenzentrum in der Vergangenheit Attacken gegen PI-News, Michael Mannheimer, Den Kleinen Akif, etc. gefahren wurden. Natürlich alles gesponsert mit Zuschüssen aus dem Steuertopf. Nach eventuellen personellen Konsequenzen wegen diesem Mißbrauch braucht man natürlich erst gar nicht zu fragen.

    Wenn es sich WIRKLICH um “technische Probleme” handeln sollte, sieht es zumindest stark danach aus, als ob eben diese Probleme bestimmten Kreisen nicht ungelegen kommen und man keinerlei echtes Interesse daran hat, diese zu beseitigen. Es ist für eine (ehemals) führende Industrienation wie Schland ein absolutes Armutszeugnis, daß der Bundestag nicht über eine EDV verfügt, die solchen moderaten Aufgaben gewachsen ist. Naja, das paßt ja eigentlich alles ins Bild – die Politiker sind ja ebenfalls selbst moderaten Aufgaben nicht gewachsen.

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer

Bleiben wir in Kontakt
Bitte Trag dich in
den Rundbrief ein!
Da meine Kanäle ständig gelöscht werden könnten, ist es die einzige Möglichkeit sicher in Verbindung zu bleiben! ich würde mich sehr freuen.
ICH BIN DABEI!
close-link