“Islam is Right about Woman” Das prangt auf vielen simplen Postern, die derzeit auf amerikanischen Unis auftauchen. Die Idee dazu kam wieder mal von 4Chan und der Plan geht auf. Die linksliberalen Medien sind schockiert und schachmatt. Sind diese Poster nun rassistisch und islamophob? Oder ist es islamophob das zu denken? Was sagt der Islam über Frauen? Und hat er damit recht?

Auf eine geniale Art und Weise erzeugen diese simplen Poster einen Systemfehler, im multikulturellen Narrativ. Dieses schreibt für den Westen und für Europäer zerstörerischen Radikalfeminismus vor, wertet die islamische Religion, samt ihren “Frauenrechten”, aber als schützenswerte Minderheit. So sind Komplimente von heterosexuellen, weißen Männern, bereits “Mikrovergewaltigungen”, zwangsweise Beschneidung weiblicher Genitalien oder Verhüllung. gehen aber als “kulturelle Vielfalt” durch.

4Chan hat sich damit wieder einmal als geniale Mime-Schmiede erwiesen. Ebenso wie bei der Kampange “It’s Ok to be white”, liegt die wahre Aktion in der Reaktion der Gegner, die ihre Heuchelei und Verlogenheit entlarvt. Ich habe mir die Freiheit genommen die beiden Poster für den deutschsprachigen Raum zu adaptieren und hier hochzuladen. Wer will kann gerne dafür sorgen, dass sie ihren Weg in deutsche Unis, Schulen und Bibliotheken finden und Beweisfotos schicken: anfrage@martin-sellner.at.

PS: Ich weise explizit darauf hin keinesfalls Sachbeschädigungen und Ordnungswidrigkeiten zu begehen.

2 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Komm in die Elite!

Ich bin auf Facebook und Instagram gesperrt und werde auf YouTube laufend zensiert. Um am Laufenden zu bleiben musst du in die Telegramelite kommen. Dieses Video erklärt wie.

Telegramelite

In Rundbrief eintragen