Mit einer spektakulären Aktion erregt die IBÖ erstmals Aufsehen. Einige Aktivisten und ich “besetzen”, die damals stattfindenden Besetzung der Wiener Votivkirche durch “Asylaktivisten”.


Verkleidet als Pilger gelangen wir in die Kirche und improvisieren dann ein “Protestcamp”. Am selben Tag wird das identitäre Lager von der Polizei geräumt. Wenige Zeit später erfolgt auch die Räumung des linksextremen Camps.
Vor der Kirche sammelte sich inzwischen ein aggressiver linker Mob.

Noch später standen die “Refugee-Aktivisten” wegen Schlepperei vor Gericht.

 

Komm in die Elite!

Ich bin auf Facebook und Instagram gesperrt und werde auf YouTube laufend zensiert. Um am Laufenden zu bleiben musst du in die Telegramelite kommen. Dieses Video erklärt wie.

Telegramelite

In Rundbrief eintragen